Kilometervertrag

Der Kilometervertrag ist eine speziell für den Abschluss von PKW-Leasing-Verträgen entwickelte Vertragsform. Grundlage für die Berechnung der Leasingzahlungen bilden die vereinbarte Kilometer-Laufleistung, die Laufzeit und der erwartete Marktwert am Vertragsende. Der Leasing-Nehmer leistet nur für die vereinbarte Nutzung des PKW die Leasingzahlungen und gibt das Fahrzeug zum vorgesehenen Vertragsende-Zeitpunkt zurück. Die gesamten Investitionskosten für das Fahrzeug werden mit dem Leasing-Vertrag nicht amortisiert. Das Investitionsrisiko trägt der Leasing-Geber. Allerdings müssen zum Zeitpunkt der Fahrzeugrückgabe der Zustand und die Kilometer-Laufleistung den vertraglichen Vereinbarungen entsprechen. Wurden deutlich mehr Kilometer gefahren als vereinbart oder ist der Fahrzeugzustand schlechter als bei normalem Gebrauch zu erwarten zahlt der Leasing-Nehmer hierfür einen Ausgleich. Bei deutlich geringerer Kilometer-Laufleistung wird dem Leasing-Nehmer ein Teilbetrag je gefahrenem ?Minderkilometer? erstattet.